MitSchreibRaum

Aus dem Herzen blühen Worte – Qigong und kreatives Schreiben

Entfaltung, (c) Dirk Henkel
Entfaltung (c) Dirk Henkel

Im Atemhaus

Unsichtbare Brücken spannen
von dir zu Menschen und Dingen
von der Luft zu deinem Atem

Mit Blumen sprechen
die du liebst

Im Atemhaus wohnen
eine Menschblumenzeit

 Rose Ausländer

In der Verbindung von Qigong und Schreiben wollen wir in der Mitte des Jahres Ruhe finden und uns von frischen Worten aus uns heraus überraschen lassen. Während verschiedene Blumen in der Natur blühen, unterstützt die Bewegungsfolge „Die Atemblume“ den tiefen Atem und stärkt die Wirbelsäule. Wie die Blume verwurzeln wir uns und spüren dem Aufblühen und Vergehen im Jahreslauf nach. Worte können dabei erblühen, die wir mit Hilfe kleiner Schreibimpulse ausdrücken können. Die „Atemblume“ regt den Qi-Fluss im großen Meridian-Kreislauf an, Schreibübungen helfen dabei, das innerlich Erlebte in Worte zu fassen und zu verdichten. Die Worte wollen wir behutsam miteinander teilen, die Gruppe als tragfähiger Resonanzraum stärkt uns.  
Mit der Atemblume findet das Herz zur Ruhe, aus der Ruhe fließen unsere Worte.

Zielgruppe und GruppengrößeDie Zielgruppe des Seminars sind alle, die neugierig auf einen körperlichen Zugang zum Schreiben sind. Kenntnisse in Qigong, der Meditation in Bewegung, sowie Schreiberfahrungen werden nicht vorausgesetzt. 6 bis max. 10 Teilnehmende.

Datum:  Wiederholung geplant Anfang 2020
Ort: Susanne Schmitt, Am Brodhagen 102b, 33613 Bielefeld

 

Meditatives Schreiben:
Die Blätter fallen, fallen wie von weit

Sinnbild 2, (c) Tony Hofmann
Mit freundlicher Genehmigung von (c) Tony Hofmann, Sinnbild 2

Bevor sich das Jahr dem Ende neigt, wollen wir in dieser meditativen Schreibwerkstatt auf die Schätze des Jahres zurückblicken und einsammeln, was wir für den Winter bewahren möchten. Loslassen und festhalten, mich fallen lassen und mich verankern – diese Themen wollen wir mit meditativen Übungen auf uns Wirken lassen und im Schreiben entfalten.

Meditative Schreibwerkstatt heißt, dass sich Meditationen und Schreiben abwechseln. Die Schreibübungen aus dem kreativen und biografischen Schreiben werden Schritt für Schritt angeleitet, so dass eine Teilnahme auch ohne Vorerfahrungen möglich ist. Unterstützend für Meditation und Stille wird Focusing eingesetzt. Mit dieser körperorientierten Methode für den Zugang zu uns selbst treten die Teilnehmenden in einen inneren Dialog mit dem Körper und schaffen so eine Verbindung von Denken, Fühlen und Spüren. Aus diesem inneren Erleben heraus beginnen die Teilnehmenden Worte zu finden. Die so entstandenen Texte teilen wir (freiwillig) mit der Gruppe. Jeder/m bleibt selbst überlassen, die Texte für eigene Kontexte weiter zu bearbeiten und zu verwenden.

Zielgruppe: Menschen, die sich auf die Reise in ihr Inneres mit Meditation und Stille machen möchten und Inspiration für ihr Schreiben suchen. Schreib- und Meditationserfahrung werden nicht vorausgesetzt.

Datum: 22.-24. November 2019, Beginn: 16.00 Uhr, Ende Sonntag 14 Uhr
Ort: Stephansstift, Hannover
Anmeldung unter: Stephansstift

Weitere Schreibwerkstätten unter: SchreibRaum Bielefeld.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s