Wortspuren

Jeden Tag ein Wort –
aber bitteschön ein gutes!
Eines, das erbaut und stärkt,
ermutigt und beflügelt.

Lass dein Wort nicht verhallen
in den Schluchten aus Nichtigkeiten.
Lass es ansteckend sein,
so dass Wort für Wort
eine zauberhafte Gedankenkette entsteht,
wo sich eine Perle an die andere reiht,
um denjenigen zu schmücken,
der sie trägt.

Werde Wortträgerin,
stolze Besitzerin von verschenkbarem
und unbezahlbarem Gut.

Gib sie frei,
die Worte deiner Seele,
lass sie los in den Raum,
in dem sie klingen können,
um mit mächtiger Lautstärke
zarte Saiten ins Schwingen zu bringen.
Auch die Letzten sollen sie erreichen.

Bleib nicht stumm!
Verschweig sie nicht!
Achte auf ihren Klang,
ihre Weichheit,
ihren Lufthauch,
ihre Wärme und
ihre Tuchfühlung.

Kleide dich mit ihnen
wie mit feinem Garn.
Lass die Farben leuchten
und das Licht erstrahlen.

Gib Acht auf sie.
Werde still.
Horch und öffne dich
dem Ungesagten in dir –
und siehe:
es wird kommen,

aufsteigen und
sich entfalten.

Werbeanzeigen

7 Kommentare zu „Wortspuren

  1. Liebe Christiane,
    welch ein schönes Wortkleid aus Buchstabenklang. So fein gewebt, dass die Sätze hindurch leuchten können. So schwerelos zu tragen, das kostbare Wortgut.
    Danke für das Lächeln, das Du mir mit diesem Wortgeschenk ins Gesicht zauberst.
    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s