Überholspur

Und da starre ich gebannt auf den Topf mit meiner Kastanie, mache seit 57 Tagen jeden Tag ein Foto von der dunklen Erde, an deren Oberfläche sich nichts ändert. Ja, dieser Topf steht nach wie vor für mich dafür, dass da etwas wächst, etwas im Verborgenen entsteht, was noch Entwicklungszeit braucht. Es ist ein Bild für mich, mir diese Zeit zuzugestehen, dass ich noch nicht dort angekommen bin, wohin ich gehöre. Ich spüre aber genau, dass ich auf dem Weg bin und dass es noch Zeit bedarf. Ich darf IN diesem Prozess sein. Auf dem Weg, im Wachstum.

Und dann sehe ich plötzlich, dass auf der Fensterbank im anderen Zimmer eine Knospe hochschießt! Eine Amaryllis, die ich fast aufgegeben hatte, nachdem sie sich auf ein Blatt reduziert hatte. Jetzt konnte ich in den letzten Tagen förmlich zusehen, wie eine riesengroße Knospe empor gewachsen ist und sich dann die wunderschöne Blüte entfaltet hat.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wohin geht mein Blick? Übersehe ich bei all meiner Fokussierung auf mein „Kastanienprojekt“ die emporschießende Blüte? Die Kraft, die da ist. Das, was sich bereits entfaltet mit Leichtigkeit und Schnelligkeit. Unglaublich. Ich stehe staunend davor und sehe darin ebenfalls ein Bild meiner Situation.

Verwandlung wird möglich
in den kraftvollen Momenten
wo ich loslasse
nichts mehr will und tun muss
wo alle wichtigen Bemühungen
sich lösen
und in mir mein Atem fließt

Verwandlung wird spürbar
wenn ich mich lasse
die anderen lasse
Dich lasse
all mein Planen
all meine Ohnmacht
all mein Wünschen
Dir überlassen
weil du mich bewegst
zu echter tiefer Lebendigkeit

Pierre Stutz, in: Verwundet bin ich und aufgehoben, S. 182

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu „Überholspur

  1. Hat dies auf Mia.Nachtschreiberin. rebloggt und kommentierte:
    Liebe Christiane,

    ein sehr berührendes und so starkes Bild, das du als sichtbars grünrotes Wachstum vor dir siehst und als (Lebens) Metapher für dich nutzt …

    loslassen
    von dem
    was ich will
    wenn nichts mehr will
    loslassen …

    Ganz liebe Grüße mit dem Fünfzeiler
    und gute Besserung,
    schlaf dich gesund,
    Mia

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Christiane,
    diese Amaryllis ist einfach toll. Sie strahlt Kraft und Energie aus und Stolz und Lebensfreude. Manchmal wachsen Dinge dann doch in anderen Ecken, als man so erwartet. Nicht nur in der Natur, sondern auch in unserer Seele. Ich finde man darf auch weiter wollen, nur sollte man dabei auch rechts und links der Wollensspur gucken. Da lauern manchmal unerwartete Geschenke und die tun so gut. Genieß die Amaryllis und werde bald wieder gesund, damit Du fit bist für die Psalmwerkstatt, für die ich Dir viel Glück wünsche.
    Liebe Grüße
    Anne

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Christiane,
    ist das schön! Vielen Dank für diese Erinnerung an die kleinen und großen Wunder, die passieren, wenn (und wo) wir es gar nicht erwarten. Genieße das Geschenk! 🙂
    Herzliche Grüße
    Ulrike

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s